Fahrzeuge Abteilung Ellwangen

Geschrieben von Joerg Schueler. Veröffentlicht in Uncategorised

  • ELW

    Der Einsatzleitwagen (ELW) dient dem Einsatzleiter zur Anfahrt der Schadensstelle, Führung und Koordination eines Zuges, sowie zur Erkundung. ELW 2 neu beklebt 14



    Technische Daten:  
    Fahrzeugart: Einsatzleitwagen
    Leistung 95 kW / 130 PS
    Besatzung max. 6 Mann
    Funkrufname Florian Ellwangen 11
    Fahrgestell Mercedes Benz Sprinter 313
    Aufbau Fa. Weschenfelder, Bretten
    Baujahr 2002
    zul. Gesamtgewicht 3500 kg
       
    Besonderheiten:
    Wärmebildkamera Bullard TIx
    2x 4m - Funk Festeinbau
    1x 2m - Funk Festeinbau
    12x tragbares 2m - Funkgerät
    Mobiltelefon, Navigationsgerät
    1x Dräger X-am 5000 (5-Gasmessgerät)
    1x Dräger X-am 2000 (1- bis 4-Gasmessgerät)
    Laptop mit Drucker und Fax
    Türöffnungswerkzeug
    Frühdefibrillation Lifepak
    Atemschutzsammelplatz Koffer "Typ Ellwangen"











































  • LF 20

    Das Löschfahrzeug (LF 20) ist das Erstangriffsfahrzeug der Feuerwehr Ellwangen und wird zum Löschangriff und zur Wasserversorgung eingesetzt.

    Ebenso rückt das Fahrzeug zur Überlandhilfe im Stützpunktbereich mit der Drehleiter (DLK) aus.
    LF20




    Technische Daten:  
    Fahrzeugart: Löschfahrzeug
    Leistung 210 kW / 285 PS  vollautomatisches Allison Getriebe
    Besatzung 9 Mann (1/8)
    Funkrufname Florian Ellwangen 44
    Fahrgestell Mercedes Benz Atego 1529
    Aufbau Albert Ziegler GmbH, Giengen (Brenz)
    Baujahr 2011
    zul. Gesamtgewicht 14500 Kkg
       
    Besonderheiten:
    FireDos Schaumzumischanlage (über Pumpe fest eingebaut)
    Wassertank 2000 L
    Schaumtank 200 L
    8 Atemschutzgeräte (davon 4 im Mannschaftsraum)
    Schere Weber S150, Spreizer SP 45, versch. Stempel
    Stromgenerator  BSKA 13 EV   13 kVA
    Lichtmast 6x Xenon Scheinwerfer
    Reick´s Smoke Stopper
    Tauchpumpe Mast 4-1
    Multicut Rettungssäge
    Motorsäge
    Hochleistungslüfter Tempest EV 18-1,5 mit FlexiFoam-Schaumerzeugersystem für Leichtschaum
    6x  2m Handfunkgeräte Motorola GP 360-11W
  • LF-Katastrophenschutz

    Die Löschgruppenfahrzeuge (LF-KatS) sind ein wesentlicher Bestandteil des Ausstattungskonzeptes des Bundes für den Katastrophenschutz wird zur Wasserversorgung und zum Löschangriff eingesetzt.
    Dieses Fahrzeug trägt die Nr. 51 von 192.
    LF KatS




    Technische Daten:  
    Fahrzeugart: Löschfahrzeug
    Leistung 184 kW / 250 PS  halbautomatisches Getriebe
    Besatzung 9 Mann (1/8)
    Funkrufname Florian Ellwangen 45
    Fahrgestell MAN 13.250 4x4 BL FW
    Aufbau Josef Lentner GmbH, Hohenlinden
    Baujahr 2011
    zul. Gesamtgewicht 14000 kg
       
    Besonderheiten:
    Wassertank 1000 L
    Tragkraftspritze PFPN 10-1500, Ziegler
    4 Atemschutzgeräte
    5x  2m Handfunkgerät FuG 11b
    Motorsäge
    Tauchpumpe TP4/1
    Stromerzeuger 5 kVA
    600m B-Schläuche teil. unter der Fahrt verlegbar
     
     
     

     

     

  • TLF 16/25

    Das Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25)
    wird zur Brandbekämpfung eingesetzt.
    Derzeit das Erstangriffsfahrzeug der
    Feuerwehr Ellwangen
    TLF 16-24 b




    Technische Daten:  
    Fahrzeugart: Tanklöschfahrzeug
    Leistung 150 KW / 200 PS
    Besatzung 6 Mann (1/5)
    Funkrufname Florian Ellwangen 23
    Fahrgestell DB Mercedes Benz 1120
    Aufbau Fa. Ziegler, Giengen(Brenz)
    Baujahr 1990
    zul. Gesamtgewicht 12000 kg
    Pumpe 1600 l/min
       
    Besonderheiten:
    Wassertank 2400 L
    1x Dräger X-am 2000 (1- bis 4-Gasmessgerät)
    2 Lüfter Tempest
    Smoke Stopper RSS Typ A
    Kärcher Wassersauger NT601K
     
     
     
     
     




     

  • RW 2

    Der Rüstwagen wird für Einsätze bei Verkehrsunfällen und sonstige Hilfeleistungen benötigt. RW 2 neu

     

    Technische Daten:  
    Fahrzeugart: Rüstwagen
    Leistung 180 kW / 245 PS
    Besatzung 3 Mann (1/2)
    Funkrufname Florian Ellwangen 52
    Fahrgestell Mercedes Benz Atego 1225
    Aufbau Fa. Ziegler, Giengen(Brenz)
    Baujahr 2000
    zul. Gesamtgewicht 12000 kg
       
    Besonderheiten:
    Rotzler Seilwinde
    Rettungsplattform
    tragbarer Generator 8 kvA
    Zwillingstrennsäge
    eingebauter Generator 20 kvA
    Plasmaschneidgerät
    Schere Weber RS170-105, Spreizer SP 60, versch. Stempel
    Rollgliss
    Schnelleinsatzzelt
    Lichtmast
    Stabfast und Stabpack Abstützungssystem
  • DLK 23/12 GL CS

    Die Drehleiter mit Korb
    (DLK 23/12 GL CS) dient zur Menschenrettung und zur Brandbekämpfung.
    DLK 23-12 GL

     

    Technische Daten:  
    Fahrzeugart: Drehleiter mit Korb
    Leistung 205 kW / 280 PS  halbautomatisches Getriebe
    Besatzung 3 Mann (1/2)
    Funkrufname Florian Ellwangen 33
    Fahrgestell Mercedes Benz Atego 1528
    Aufbau Iveco Magirus Brandschutztechnik, Ulm
    Baujahr 2005
    zul. Gesamtgewicht 15000 kg
    Leiterlänge 30m
    Rettungshöhe 29m
       
    Besonderheiten:
    3,5m langer, um 75° abwinkelbarer Gelenkarm
    Schleifkorbtrage
    elektrischer Lüfter Leader ES 230+
    elektrische Säge Stihl MSE140C
    Wendestrahlrohr
    eingebauter Elja Generator 7 kvA, vom Korb aus startbar
    Sprungretter System Lorsbach SF 16
  • VRW


    Der Vorausrüstwagen (VRW) wird für Einsätze bei Verkehrsunfällen benötigt. VRW neu
     

    Technische Daten:  
    Fahrzeugart: Vorausrüstwagen
    Leistung 158 kW / 215 PS
    Besatzung 3 Mann (1/2)
    Funkrufname Florian Ellwangen 50
    Fahrgestell Mercedes Benz G320
    Aufbau Fa. Ziegler, Giengen(Brenz)
    Baujahr 2000
    zul. Gesamtgewicht 3500 kg
       
    Besonderheiten:
    100 ltr. Light-Water-Anlage
    Schere Weber RSX200-107, Spreizer SP40, Stempel, Pedalschneider
    Airbagsicherung
    Motorsäge Stihl 026
  • GWG


    Der Gerätewagen Gefahrgut
    (GW-G) wird für Einsätze bei Schadensfällen mit gefährlichen Stoffen und Gütern benötigt.
    GWG Neu 2016
     

    Technische Daten:  
    Fahrzeugart: Gerätewagen Gefahrgut
    Leistung 210 kW / 286 PS
    Besatzung 3 Mann (1/2)
    Funkrufname Florian Ellwangen 54
    Fahrgestell Mercedes Benz Atego 1529
    Aufbau Fa.GIMAEX
    Baujahr 2016
    zul. Gesamtgewicht 15.000 kg
       
    Besonderheiten:
    Ladebordwand im Heck
    Rollcontainer "Umpumpen"
    Rollcontainer "Abdichten"
    Rollcontainer "Dekon"
    Saugbehälter mit Saugdeckel
    Kraftstoffabsaugpumpe "MOBILUS"
    Stromerzeuger 14 kVA
    Wasserturbinen-Hochleistungslüfter
    Auffangbehälter in verschiedenen Größen
  • MTW

    Der Mannschaftstransportwagen(MTW) dient dazu, Einsatzkräfte und Gerätschaften zur Einsatzstelle zu befördern.
    Ebenso ist der MTW-1 das Zugfahrzeug für den Verkehrsicherungsanhänger (VSA).
    MTW neu 04
     

    Technische Daten:  
    Fahrzeugart: Mannschaftstransportwagen
    Leistung 55 kW / 75 PS
    Besatzung 9 Mann (1/8)
    Funkrufname Florian Ellwangen 19-1
    Fahrgestell Opel Movano
    Aufbau Fa. Hensel, Waldbrunn
    Baujahr 2008
    zul. Gesamtgewicht 3500 kg
       
    Besonderheiten:
    Verkehrsabsicherungsmaterial
  • GW-Licht


    Der Gerätewagen Licht (GW-Licht) wird für Einsätze bei Nacht benötigt.
    Ausleuchten von EInsatzstellen, auch auf Anforderung anderer Behörden, z.B. Ausleuchten von Hubschrauberlandeplatz.


    gwl b
     

    Technische Daten:  
    Fahrzeugart: Gerätewagen Licht
    Leistung 85 kW / 115 PS
    Besatzung 2 Mann (1/1)
    Funkrufname Florian Ellwangen 75
    Fahrgestell Mercedes Benz 711
    Aufbau Fa. Polyma, Kassel
    Baujahr 1988
    zul. Gesamtgewicht 6600 kg
       
    Besonderheiten:
    Stromgenerator 20 kVA fest eingbaut
    Powermoon
    6x 1500 Watt Lichtmast
    6x 1500 Watt mobile Scheinwerfer
    mobiler Generator 6,2 kvA
  • SW 2000


    Der Schlauchwagen (SW 2000)dient zur Wasserförderung über lange Wegstrecken. SW-2 b Kopie
     

    Technische Daten:  
    Fahrzeugart: Schlauchwagen 2000
    Leistung 121 kW / 165 PS
    Besatzung 3 Mann (1/2)
    Funkrufname Florian Ellwangen 63
    Fahrgestell Mercedes Benz 917
    Aufbau Fa. Ziegler, Giengen(Brenz)
    Baujahr 1994
    zul. Gesamtgewicht 9000 kg
       
    Besonderheiten:
    2000 m B-Schläuche, heckseitig in Buchten gelagert
    10 B-Rollschläuche
    Ziegler TS 8/8
  • SW 1000


    Der Schlauchwagen (SW1000) dient dazu Gerätschaften zur und von Einsatzstelle zu befördern.
    Intern auch ZSW genannt, da dieses Fahrzeug der zentralen Schlauchwerkstatt zugeorndet ist. Ebenso auch als Gerätewagen Nachschub (GW-N) verwendbar.


    stw b
     

    Technische Daten:  
    Fahrzeugart: Löschfahrzeug
    Leistung 55 kW / 75 PS
    Besatzung 3 Mann (1/2)
    Funkrufname Florian Ellwangen 64
    Fahrgestell Mercedes Benz 711
    Aufbau Fa. Ziegler, Giengen(Brenz)
    Baujahr 1992
    zul. Gesamtgewicht 7500kg
       
    Besonderheiten:
    Ladebordwand 750 kg
    1000 m B-Schläuche auf Rollwagen ständig verlastet
  • Anänger Boot


    Die Boote dienen zur Eis- und Wasserrettung an der Einsatzstelle.
    Wird i.d.R. vom RW 2 gezogen.
    Bootsanhnger 2
     

    Technische Daten:  
    Fahrzeugart: Anhänger Boot
    Fahrgestell Wagner Anhänger, Ellwangen
    Aufbau Wagner / FW eigen
    Baujahr 1989
    zul. Gesamtgewicht 1000 kg
       
    Besonderheiten:
    Schlauchboot mit Eisrettungsschlitten
    Aluboot
    2 Johnson Außenbordmotoren
    Ölsperre
    Rettungswesten
  • VSA


    Der Verkehrssicherungs-
    anhänger (VSA) wird hauptsächlich bei Einsätzen auf Autobahnen zur Absicherung der Einsatzstelle eingesetzt.
    Zugfahrzeug i.d.R. MTW-1
    vsa 2
     

    Technische Daten:  
    Fahrzeugart: Verkehrssicherungsanhänger
    Aufbau Fa. Trebbiner Fahrzeugfabrik, Trebbin
    Baujahr 2002
    zul. Gesamtgewicht 750 kg
       
    Besonderheiten:
    Verkehrsabsicherungsmaterial

UA-2026737-2